Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
GästebuchTemplate p06
 
 
 
Name:
Wohnort:
Email:
Homepage:
ICQ:
 
Bild oder Datei: (Max. 50MB)
Wie finden Sie unsere Internetseite?
(sehr gut) (gut) (cool)
(so lala) (sehr schlecht)
 

 

362 Heidi aus  Günzburg 
3.Januar 2005 um 16:20 Uhr
An Franz!
Nun ja, ich versteh dein Problem nicht. Fakt ist, dass es ein heidnisches
Fest ist, und was sind Heiden...? Ist es dann ein Fehler, sich als bekennender Christ von
heidnischen Festen zu distanzieren?

An Mario!
"...Festmahl...eines jeden an seinem Tag..." Meintest du das?
Dieses Wort, das im Deutschen mit "Tag" übersetzt wird, lautet ursprünglich jôm. Der hebräische
Ausdruck für Geburtstag setzt sich aber aus zwei Wörtern zusammen, jôm (Tag) und hullê-dheth (Geburt).
Also für mich persönlich scheint hier nicht die Rede von einer Geburtstagsfeier zu sein.

362b Anzeige / Angebote aus  
27.März 2017

361 Mario aus  Bodensee 
2.Januar 2005 um 19:11 Uhr
Mario-on-board@web.de
Hey Heidi...

Ein interessanter Punkt der einem Zeugen unbekannt ist.
Das in Hiob sogar erwähnt wird das Geburtstage gefeiert wurde!

Hiob 1:4 dazu sollte man dann Hiob 3:1-3 lesen.

360 franz aus  hessen 
2.Januar 2005 um 18:40 Uhr
hallo heidi, hallo manfred!

vielen dank für eure antwort. ich versuche das jetzt mit meinen worten zu kleiden, wie ich euch verstanden habe: zj feiern keinen geburtstag weil in der bibel nichts davon stand das jesus es getan hat. gut, hat jesus den hochzeitstag seiner eltern gefeiert? dies dürfen zj. wenn in der bibel nichts davon steht, dürfen zj auch keinen hochzeitstag feiern, oder? weil in der bibel steht, dass 2 mal eine geburtstag gefeiert wurde und es tote gab, finde ich nicht sehr schön, aber an meinen geburtstagen ist noch keiner umgebracht worden.
weihnachten nicht zu feiern ist richtig. das stimmt was ihr da schreibt, aber geburtstag ist ein tag, wo ich mich freuen kann, zu leben nicht zu sterben. ich könnte es auch so auslegen: ich freue mich ein jahr älter zu werden, damit ich weiter die chance habe, zum beispiel zu verkündigen die gute botschaft und deshalb evt noch jemand zu finden. also, warum sollte ich mich nicht freuen ein jahr älter zu werden und es zu feiern und warum dürfen sich paare freuen und feiern wenn sie ihren hochzeitstag haben?

359 Heidi aus  Günzburg 
2.Januar 2005 um 17:45 Uhr
An Franz!
Lies mal den Eintrag Nr. 355, ob er dir vielleicht weiterhilft,
wenn nicht, kann ichs ja nochmal versuchen.

An Manfred!
Ja, da hast du recht! Die Menschen können da sicher nichts ändern,
deshalb haben wir ja die Hoffnung, die uns die Bibel gibt.
Jetzt ist halt die Frage ob man an Gott glaubt oder nicht, denn wenn
ja, wieso sollte er uns dann belügen und nicht helfen wollen.
lg

358 franz aus  hessen 
2.Januar 2005 um 02:06 Uhr
hallo,

ich hätte gerne mal eine auskunft. warum feiern zj keinen geburtstag? warum darf man nicht feiern, wenn man ein jahr älter geworden ist? was ist daran falsch?
vielen dank für die antwort!
Kommentar:Das ist offenbar ähnlich wie die Frage des Nicht Weihnachten feiern zu beurteilen.
Zu Details siehe:
http://www.manfred-gebhard.de/19222Geburtstag.htm
http://www.manfred-gebhard.de/19262Weihnachten.htm

357 Manfred aus  Bayern 
1.Januar 2005 um 18:40 Uhr
info@extrade-24.de http://www.extrade-24.de
Naturkatastrophen hat es schon vor vielen Millionen Jahren gegeben und ich denke sie wird es auch in der Zukunft weitergeben. Daran werden wir nichts ändern können, egal welche Nationalität und welcher Glaube auch immer.

356 Tom aus  deutschland 
30.Dezember 2004 um 14:36 Uhr
Hallo zusammen, mich würde mal interessieren was die Menschen über die sich anhäufenden Natur-Katastrophen sagen, oder wie sie sich das erklären.
Ich habe vor ca. 20 Jahren das 1. mal etwas von den Zeugen Jehovas gehört, und seit dem sind schon so einige Dinge in der Welt passiert.
Ich bin übrigens noch ohne Religion, und kein Mensch der gleich WELTUNTERGANG schreit, aber da fragt man sich schon, kommt das noch schlimmer?
Kommentar:Katastrophen waren schon immer ein beliebtes Argument der Endzeitgläubigen. Trotz ihrer Instrumentalisierung diesbezüglicher Fakten, hat das bis heute nichts an der Grunderkenntnis geändert, die schon ein Epikur (341 - 270 v. u. Z.) aussprach:

"Entweder will Gott die Übel beseitigen und kann es nicht,
oder er kann es und will es nicht,
oder er kann es und will es.

Wenn er nun will und nicht kann, so ist er schwach, was auf Gott nicht zutrifft.
Wenn er kann und nicht will, dann ist er mißgünstig, was ebenfalls Gott fremd ist.
Wenn er nicht will und nicht kann, dann ist er sowohl mißgünstig wie auch schwach und dann auch nicht Gott.

Wenn er aber will und kann, was allein sich für Gott ziemt, woher kommen dann die Übel, und warum nimmt er sie nicht weg?"
Zu weiterem siehe auch: http://www.manfred-gebhard.de/Endzeit.htm

355 Lindy de Mer aus  Germany 
20.Dezember 2004 um 13:22 Uhr
lindy-de-mer@onlinehome.de http://www.lindy-de-mer.de
Hallo,
um zu verstehen, warum man im kath./ev.Christentum Christi Geburt Weihnachten, im Dezember, feiert, muss man sich mit den jüdischen Wurzeln vertraut machen. Dasselbe gilt für alle Feste im Christentum.
Aber das nur mal als Anregung zum Verständnis, welchen Hintergrund es hat, Weihnachten, aber auch Ostern etc. zu feiern. Bücher von Friedrich Weinreb, einem grossen jüdischen Gelehrten, können hier sehr viel zum Verstehen beitragen. z.B. sein Buch: Das jüdische Passahmahl und was dabei von der Erlösung erzählt wird".
Ich wünsche euch allen ein gesegnetes neues Jahr!
Herzliche Grüsse!
Lindy

354 Heidi aus  Günzburg 
18.Dezember 2004 um 04:27 Uhr
Ok, ich versuch jetzt mal, soweit ich um diese Uhrzeit noch denken kann,
dir mit meinen eigenen Worten und kurz gehalten, eine vernüftige Antwort zu geben.
Also an Weihnachten feiert man die Geburt Jesu!? Da es in Bethlehem, wie bei uns im Dezember ziemlich
kalt ist, waren um diese Zeit bestimmt keine Hirten auf dem Feld. Hier ist schon einmal das Datum falsch!
Jesus wurde irgendwann, so wird angenommen, im Oktober geboren. Wäre es für ihn von Wichtigkeit gewesen, warum
hat er es nicht erwähnt? Aber weder von ihm, noch von seinen Jüngern wird berichtet, dass sie je Geburtstag gefeiert
hätten. Er sagte vielmehr, dass man sich seines Todes, am 14.Nisan, gedenken soll, als er für uns starb. Ja, die
einzigen beiden Geburtstagsfeiern die in der Bibel erwähnt werden, wurden von Heiden gefeiert. (und bei beiden geschah ein Mord)
Und, sollte man sich fragen, was Jesus wohl denkt, wenn man Jahr für Jahr seine Geburt feiert und ihn als hilfloses
Kind in der Krippe sieht oder als hilfloses Opfer am Pfahl. Wer weiß was mit Jesus jetzt ist? Darüber macht sich keiner Gedanken?!
Und, was ich mir noch denke, wenn doch Jesu Geburt gefeiert wird, wieso beschenken sich dann die Menschen gegenseitig? Warum "schenken"
sie Jesus nichts?
Die andere Frage wäre, ob man wirklich diesen Tag feiern sollte, an diesem man in eine Welt voll Grausamkeit, Hass und Gier geboren wurde?
Da wäre, jetzt mal übertrieben gesagt, noch eher der Todestag zu feiern. Man erinnert sich an einen Menschen, wie er war, an seine Eigenschaften,
Taten, Worte,... Wer weiß zu was für einem Menschen sich ein Kind entwickelt?
Ich hoffe, das kann dir ein wenig helfen?
Lg Heidi

353 ...... aus  Deutschland 
10.Dezember 2004 um 16:36 Uhr
Ich habe einmal eine Frage . warum feiert ihr kein Weihnachten? Ihr zitiert und haltet euch doch streng an die Bibel oder habe ich da etwas falsch verstanden .An Weihnachten feiern wir Christen ja die geburt Jesu . warum also ihr nicht ? ist die Geburt kein feierlicher Anlass? und warum feiert ihr euren Geburtstag nicht . ich möchte mit diesen Fragen nich unhöflich erscheinen ,doch ich würde es gern verstehen können !!!
Kommentar:Siehe dazu: http://www.manfred-gebhard.de/19262Weihnachten.htm

352 noname aus  Zürich 
6.Dezember 2004 um 21:05 Uhr
Gerne würde ich denen sagen die schlechtes über jehovas zeugen schreieben informiert euch bitte erst bevor ihr den mund aufmacht und solche sachen schreibt.
Es gibt keine ehrlicheren menschen wie sie die einem eine antwortwiesen wenn man sie etwas über die bibel erfahren möchte, nicht so wie ein pfarrer in der kirhc der nur irrlehren verbreitet, wenn man ihn was fragt, die Bibel kennt niemand so gut wie die zeugen jehovas. wenn ihr darin liest und das gelesene auf erklären lässt dann wiest ihr auch was für schöne zukunft die erde hat, aber lesen das ist wichtig. Es ist zwar das älteste buch auf der welt aber aktueller den je. ich bin glücklich zeugen jehovas als freunde zu haben die schätzen dich und helfen dir auch.

351 Heidi (20) aus  Günzburg 
23.November 2004 um 21:56 Uhr
H.Heidi@gmx.de
Zu Jessica!
Gehst du zu einer fremden Person und bittest sie, dir über eine andere
fremde Person Auskunft zu geben, wenn du sie selbst fragen könntest? Bestimmt
nicht. Wie für Fernsehen, Zeitschriften und Internet bekannt ist, sollte man
gut abwägen, was man glauben sollte und was nicht.
Niemand kann dir so viel Auskunft darüber geben, wie Zeugen Jehovas selbst.
Das ist so, auch wenn es viele bestreiten oder besser zu wissen scheinen. Wenn
du wirklich etwas darüber erfahren möchtest, ist vielleicht auch ein Schritt von
dir selbst nötig! Sei aber vorsichtig, was unbekannte Menschen dir weiß zu machen
versuchen.
Liebe Grüße Heidi

350 andy aus  deutschland 
19.November 2004 um 16:51 Uhr
bpuma22@yahoo.de
hallo!weist du was das buch "vom paradies zum paradies" wert ist??hab eine ausgabe
bei mir goldgebunden von 1889.
mfg andy
Kommentar:Das Buch von Wagoner (welches ich auch habe) ist den Siebenten-Tags-Adventisten zuzuordnen; nicht aber den Zeugen Jehovas.
Sofern nicht gerade ein spezieller Interessent dafür auffindbar ist, dürften die Verkaufschancen einem Lotteriespiel gleichen. Eine Garantie für die gewünschten eigenen Preisvorstellungen dürfte es nicht geben.

Man könnte es bei ebay oder auch bei Booklooker anbieten. Eine Erfolgsgarantie ist dabei nicht sicher. Das gilt aber nicht nur in diesem Fall.

349 vanessa aus  germany 
17.November 2004 um 14:17 Uhr
soviel mal zum thema abgeklärtheit und sachlichkeit
Kommentar:?

348 Jessica aus  Zierenberg 
17.November 2004 um 11:50 Uhr
Ich möchte was über diese Religion wissen
Kommentar:Siehe dazu erst mal:
http://www.manfred-gebhard.de/Schueleranfrage.htm

347 isa aus  köln/bonn 
16.November 2004 um 07:07 Uhr
isajonas2003@aol.com http://www.isajonas.com
Na du!
Schön hast du es hier. Gefällt mir gut. Wünsche noch eine schöne Woche….Herbstliche Grüße, isa

346 Tschohl, Dieter aus  Markgröningen 
14.November 2004 um 19:59 Uhr
dietertschohl@aol.com
Eine sehr gute und informative Webseite zum Thema "Zeugen Jehovas"; sie enthält u.a. auch einige Hintergrundinfos, die mir vorher nicht bekannt waren. Manfred Gebhard hat hervorragende Arbeit geleistet!

345 nadine aus  Pongau 
12.November 2004 um 13:37 Uhr
Nadine_eisl@yahoo.de
Ich weiß nicht was ihnen einfällt so über Zeugen Jehovas zu schreiben
Ich meine jeder hat doch ein Recht selbst zu entscheiden welche Religion
er haben möchte!!!!!!!!!!!!
Frage : Wissen sie aus eigener erfahrung wie es dort ist???
Ich glaube nicht denn Kinder dürfen auf die Toilette gehen und sie dürfen auch

malen wenn sie wollen. Wenn ein Kind NICHT in die Versammlung möchte muss es nicht gehen
Ich persönlich bin keine Zeugin Jehovas aber ich kenne mich dort sehr gut aus meine Mutter war
eine. Wir haben eine wunderbare Kindheit erlebt und wurden zu nichts gezwungen, ich bin heute
16 Jahre und finde diese Leute haben mich sehr geprägt, zumindest haben sie mir gelernt Menschen zu
schätzen( was manche katholiken nicht können)und sie zu akzeptieren. Ich bin kein Mensch für diese Religion
ich habe mich dazu entschieden in die katholische Kirche über zu treten.
Überlegen sie sich was sie über diese Leute schreiben denn wer sich nicht auskennt sollte nicht reden: Sie können sich gerne
mit mir in verbindung setzten sie können sich von mir aus schrecklich darüber aufregen aber Zeugen Jehovas sind keine schlechten Menschen!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar:Ihre persönlichen Erfahrungen wird Ihnen niemand abstreiten wollen. Andere haben Erfahrungen anderer Art gemacht. Auch die haben das Recht sich zu artikulieren.
http://www.manfred-gebhard.de/Erinnerungen.htm

344 no name aus  round the world 
11.November 2004 um 07:27 Uhr
Wer noch an Märchen glaubt, darf gerne an der Bibel festhalten.

Warum entnahm man dort Texte, die auf die Inkarnationen hinweisen?

Manfred!!

Respekt für dein Ansinnen, wo ich mich kollosal mit Identifizieren kann.

Ich kann mir nur immer auf den Dassel haun, wo in einer Zeit, die ehemals kleinen Vergünstigungen für die Menschen, man sie gnadenlos zurückdrehen will.

Und dann so Wanderprediger das noch für Gut erachten.

Sagt mal, haben hier einige was auf den Augen?

Glaubt ihr wirklich, das unsere Volksvertreter auf unser Wohl bedacht sind?

Könnt ihr euch nicht vorstellen, dass sie auch nur Marionetten von einer übergeordneten Instanz sind?

Beschäftigt euch mal mit Geheimbünden (Illuminaten, Freimaurer, Bilderberger etc.)

Passt nur auf, das ihr dabei nicht ins rechte Lager abdrifftet.

Denn die sind nach meinem Dafürhalten (recherchen im Inet) völlig Gehirngewaschen.
Kommentar:„Beschäftigt euch mal mit Geheimbünden (Illuminaten, Freimaurer, Bilderberger etc)"

Ich mutmaße mal, dass ich da im Detail eine andere Meinung zu habe.
Siehe dazu die Linksammlung:
http://www.manfred-gebhard.de/TheoriederVerschwoerung.htm

343 Drahbeck aus  Berlin 
10.November 2004 um 12:05 Uhr
MGZJK@aol.com
Der (unter anderem) unter dem Namen „Parcival" schreibende, meinte Postwendend auf die Stellungnahme zu seiner Person, via dieses Gästebuches, reagieren zu sollen.
Seine Meinung, weicht in einigen wesentlichen Punkten von der meinigen ab. Das soll jetzt hier nicht Thematisierungsthema sein.

Konzentrieren wir uns auf das Wesentliche. Das Wesentliche ist:
Ich verlange eine Authentifizierung seiner Person. Die Möglichkeiten dazu wurden genannt. Entweder: erreichbare eMail. Oder erreichbare Post-Identifizierung.
Selbstredend hat er das Recht, dieser Forderung nicht nachzukommen. Dann muß er sich über deren Konsequenzen im klaren sein. Sperrung des Schreibzuganges für ihn befristet oder längerfristig. Sofort Neuaktivierung solcher Sperren, schon bei relativ kleinen Anlässen.
Das ist mein letztes Wort in der Sache dazu.
Kommentar:11. 11. 2004. Nachstehendes ist kein "Karnevalsscherz:
Wie sagt ein Erfahrungswert bezüglich des Internets?
„Trolle soll man nicht füttern".
Scheinheilig stellt der da der sich derzeit „Parcival" nennende, via Gästebuch Fragen, welcher er schon viel früher, als er noch im Forum schrieb (schreiben konnte) des lang und breit „durchgekaut" hatte. Sicherlich auch registrierend, dass seine Meinung hier nicht sonderlich geschätzt wird. Wie auch; dies ist auch kein spezielles Forum für die welcher von der Symbiose katholische Kirche - Zeugen Jehovas träumen, und wird es auch nicht werden. Insofern müsste man ihm antworten: Er hat sich wohl in der Adresse geirrt.

Das aber stört „Trolle" bekanntlich nicht weiter. Je mehr man sie „füttert" um so mehr wollen sie. Es wurde dem Betreffenden schon mitgeteilt, dass seine derzeitigen Schreibmöglichkeiten für das Forum gesperrt sind. Es wurde ihm weiter mitgeteilt, dass gewisse Forderungen für die Aufhebung bzw. Nicht-Neuaktivierung solcher Sperren bestehen. Es ist aber wohl auch zu registrieren, dass er keinerlei Bemühungen in der Richtung unternimmt. So sei ihm denn ein für allemal mitgeteilt. Wenn er für den Schreibzugang via Forum gesperrt ist, gilt das selbstredend auch für das Gästebuch, denn „Trolle soll man bekanntlich nicht füttern"!

342 Parcival aus  Nürnberg 
10.November 2004 um 10:15 Uhr
Werter Herr Gebhard!

Es ist sicher nicht in meiner Absicht, hier anonym zu posten. Ich habe schließlich nichts zu verbergen. Ich kann Ihnen aber leider keine E-Mail-Adresse von mir angeben, da ich in diversen Internet-Cafe`s chatte und somit leider über keine eigene E-Mail-Adresse verfüge. Ich gebe Ihnen hiermit jedoch mein Wort, was Sie dann nach Aufhebung der IP-Sperre auch sehen werden, das ich in Ihrem Forum keine Werbung mehr für diverse christliche Internetseiten machen und sachlich mitdiskutieren werde. Mit herzlichen Segensgrüßen von Parcival
Kommentar:Sie haben sich durch offene Drohungen gegenüber meiner Person (via dieses Gästebuches) ausgewiesen. Der entsprechende Text wurde meinerseits abgespeichert. Insofern haben Sie sich hier einiges „verscherzt". Ihre Ausrede keine eMail ist mir zu billig.
Ich fordere Sie auf; alternativ, per Briefpost sich auszuweisen, mit erreichbarer Anschrift (deren Nichtveröffentlichung wird zugesichert). Erst nach Erhalt einer solchen Anschrift (postlagernd ist ungenügend), einer kurzen Rückantwort meinerseits, deren Erhalt Sie schriftlich zu bestätigen haben, betrachte ich die Identifizierungsfrage (in Ihrem Fall) als erledigt. Die Nichterfüllung dieser Forderung wird bewertet als weiterhin anonym. Und anonymen Heckenschützen gewähre ich kein Pardon.
Postalisch bin ich zu erreichen, wie auch auf der Webseite angegeben, unter der Anschrift:
Manfred Gebhard, Postfach 540138, 10042 Berlin.

341 Heidi aus  Günzburg 
9.November 2004 um 22:29 Uhr
An den Kommentator!
Nein, ich hab mich nicht wirklich mit dieser Seite hier
beschäftigt.
Das Wort "hier" bezog sich eigentlich auf unser Land, damit
waren weder hier vertretene Personen noch deren Kommentare
gemeint. Wollte ich nur noch schnell verbessern!
Übrigens hätte ich mir ja einen Text sparen können, wenn der
erste gleich eingetragen worden wäre. Aber egal.
Wünsch euch noch viel Spaß bei diskutieren. Lg

340 no name aus  round the world 
9.November 2004 um 19:26 Uhr
Alle Religionen haben eins gemeinsam, die Menschen aufs Hoffen und Warten zu beschränken.

Wenn man diesem völlig ergeben sein Dasein fristet, bemerkt man nicht, das dem Otto-Normalverbraucher das Wasser schon bis zum Hals steht.

Euro=50%Kaufkraftverlust

Viele Menschen müssen schon aufpassen nach Abzug aller benötigten Ausgaben zum Lebensunterhalt nicht in den Dispo zu rutschen.

Hat sich hier von euch jemals einer mit den Dogons oder Hopis beschäftigt?
Glaubt hier jeder noch an die Evolution?

Hat sich von euch einer schonmal die Rückseite seines Personalausweisses genau angesehen (Baphomet)?

Mensch, Freunde...die Menschen werden eingetütet...und wir sind deren Vasallen - Handy, Haarp und chemtrails ausgesetzt, damit wir schon folgsam bleiben.

339 Parcival aus  Nürnberg 
9.November 2004 um 17:07 Uhr
Liebe Heidi! Ich finde Deinen Beitrag bemerkenswert gut. Die Mitglieder der heiligen katholischen Kirche werden von Herrn Gebhard ja auch kurzerhand mundtot gemacht, in dem er sie -wie bei mir geschehen- einfach mit einer IP-Sperre belegt. Selbstgefällig duldet dieser Herr nämlich nur seine eigene Meinung. Na ja, was soll man von einem Menschen auch anderes erwarten, der nicht viel mit der christlichen Religion oder irgendeinem Schöpfer-Gott am Hut hat?! Dieser Mensch kennt nur atheistische Freidenker/Aufklärer wie z.B. Marx, Nietzsche, Voltaire, Feuerbach und Konsorten. Deren Ideologien sprechen ihn an. Menschliche Ideologien, die nichts mit dem Worte Gottes, der Bibel, gemein haben. Aber der Respekt vor Gott fehlt ihm, wenn man seine Postings liest, ganz. Außerdem ist die Meinungsfreiheit für ihn ein Fremdwort, denn die Postings von engagierten Christen werden von ihm kurzerhand gelöscht oder erst gar nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein wirklich bedauernswerter Mensch..... Bleibe Jesus Christus treu, liebe Heidi. Respektlose Spötter Gottes, Atheisten und solche, die menschliche Ideologien zu ihrem Götzen erhoben haben, werden sich irgendwann für ihr Tun vor ihrem Schöpfer, Gott, verantworten müssen! Herzliche Segensgrüße von Parcival
Kommentar:Ausnahmsweise soll dieses Posting des mit IP-Sperre belegten "durchgehen". Die Sperre bleibt bis zum angekündigten Termin in Kraft. Sie wird sofort wieder (in seinem Fall) erneuert, ohne viel "Federlesen". Die Retourkutsche dieses Herrn ist zur genüge bekannt. Umfunktionieren des Forums zum katholischen Forum. Damit hat er hier kein Glück mehr. Auch Propaganda dieser Art (was anderes bietet der Betreffende kaum) verfällt sofort der Löschung oder IP-Sperre. Der begrenzte Spielraum für ihn bestünde bestenfalls in sachbezogenen Aussagen, die aller Erfahrung nach, von ihm nicht zu erwarten sind.
Der Betreffende wird hiermit zudem ausdrücklich aufgefordert, sich durch eine erreicbare eMail auszuweisen. Die ist auch in anderen Foren Grundvoraussetzung für den Schreibzugang. Ich erkläre ausdrücklich, dass ich den Schreibzugang, personenbezogen, auch in seinem Fall von der Erfüllung dieser Forderung abhängig mache. Schließlich nicht zu vergessen. Seine geäußerten Meinungen, entsprechen nicht der meinigen. Aber das dürfte auch so, ohnehin offenkundig sein.

338 Heidi (20) aus  Günzburg 
9.November 2004 um 00:52 Uhr
Hallo, mein Name ist Heidi und ich bin 20 Jahre alt! Damit hab ich wohl meinen Vorgängern einiges
voraus, die anscheinend aus welchen Gründen auch immer, es nicht für nötig halten ihren Namen
preiszugeben. Man muss sich für seine Meinung ja schließlich nicht schämen!

Die katholische Kirche ist bekannterweise die größte Religion in Deutschland, sowie in vielen
anderen Ländern auch. Eine Kirche, deren Vergangheit mit Blut verschmiert ist! Die Kreuzzüge
führte, sog. "Hexen" auf dem Scheiterhaufen verbrannt hat, heutzutagte sämtliche Massen-
vernichtungswaffen segnet, deren Geistliche Kinder missbrauchten und noch tun,...

"Gottes Erste Diener" vielleicht hat der ein oder andere Zeit dieses Buch zu lesen, lohnt sich auf jeden Fall!!!

So einer Kirche gehören die meisten hier an. Und ich frage mich, wie, wie in aller Welt kann man
so eine gravierende Tatsache einfach ignorieren? Wie?
Aber das ist nichts im Vergleich zu den Z.J., die NICHT in den Krieg gehen, um ihre Mitmenschen
zu töten, die lehren Ehefrau, Kind und Tier zu achten und es mit Respekt und Liebe zu behandeln.
Die darauf aus sind ehrliche Bürger zu sein, die ihre Steuern zahlen, arbeiten gehen und ein normales
Leben führen. Die in verschiedensten Ländern Projekte leiten um Menschen Lesen und Schreiben zu lernen...
Ja, wirklich schlimm und angsteinflößend!

Was ist mit dem Buddhismus, Hinduismus, Taoismus, Schintoismus,... Sollte man wirklich jeder andersgläubigen
und andersdenkenden Person oder Gruppe so voreingenommen und so INTOLERANT gegenüberstehen?

Ich frage hiermit, zu welcher Organisation oder welchem Verein muss ich gehen damit ich ein besserer
Mensch werde? Sagt es mir, es interessiert mich wirklich! Aber nur kritisieren und beleidigen kann
jedes Kind, das zeigt also weder von Reife noch von Intelligenz, genausowenig wie man mit diesem Niveau,
das teilweise hier zu herrschen scheint, Diskussionen zu einem logischen und ratsamen Schluss führen kann.
Für konstruktive Kritik bin ich immer offen!
Kommentar:Wer die Meinung vertritt, "So einer Kirche (der katholischen) gehören die meisten hier an", der offenbart nur eines, dass er sich mit dem Inhalt dieser Webseite nicht näher befasst hat. Sonst wäre ein solch krasses Fehlurteil nicht möglich.

337 Heidi (20) aus  Günzburg 
9.November 2004 um 00:10 Uhr
Nun Leute, dann sagt mir, wie ihr euer Leben führt! Schließlich kann man nicht
die Lebensweise und Werte anderer kritisieren, wenn man selbst kein Stück besser ist!

Katholiken bilden wohl den größten Teil der Religionen in Deutschland! Eine Kirche deren
Vergangenheit mit Blut verschmiert, die Kreuzzüge durchführte, sog. "Hexen" auf dem
Scheiterhaufen verbrannte, Kinder ***uell missbrauchte und es immer noch tut...
Ja, so einer Gemeinschaft gehören die meisten an. Ich frage mich, wie, wie in aller Welt,
kann man so etwas ignorieren?
Tja, aber nichts im Vergleich zu Z J. Die NICHT in den Krieg gehen, um ihre Mitmenschen zu
töten, die lehren Ehefrau, Kinder, Tiere würdevoll, mit Respekt und Liebe zu behandeln.
Die in verschiedensten Ländern Projekte führen, um Menschen Lesen und Schreiben zu lernen.
Diebstahl, Lügen, Korruption verbieten und darauf aus sind, ehrliche Bürger zu sein, die Steuern
zahlen, zum arbeiten gehen und ein normales Leben führen.

Was ist mit dem Buddhismus, Hinduismus, Taoismus, Schintoismus,... Sollte man gegen alle anders-
gläubigen oder andersdenkende Menschen so INTOLERANT eingestellt sein?

Mich würde interessieren zu welcher Gemeinschaft oder Gruppe ich gehen soll, um ein
besserer Mensch zu werden. Sagts mir bitte! Aber nur Kritik üben oder es ins Lächerliche
zu ziehen, kann jeder, das zeugt weder von Reife noch von Intelligenz, und ist somit keine
konstrunktive Diskussion die zu einer logischen, empfehlenswerten Lösung führt!

336 El Peniz!! aus  Brockhövel 
7.November 2004 um 22:51 Uhr
finde jeder sollte die Religion ausüben, die er gerne ausüben möchte, nur warum müssen die Zeugen Jehovas von Tür zu Tür ziehen und andere Menschen bequatschen. Das ist echt lästig und nervt total. Meißtens kommen die wenn ich Fußball sehen will.
Kommentar:Darauf hatDieter nugr schon eine Antwort gegeben: http://www.manfred-gebhard.de/dieternuhr.mp3

335 no name aus  round the world 
7.November 2004 um 10:52 Uhr
Die zeugen jehovas sind nichts anderes für mich, als
eine Sekte.

Einige Menschen, die dort jahrelang drin waren erscheinen mir wie Gehirngewaschen.

334 no name aus  round the world 
7.November 2004 um 10:00 Uhr
Hallo, Manfred!

http://www.geistig-frei.com/forum/index.php

Ein Forum, was seines gleichen sucht!

Wer hier ab und an quer liest könnte meinen, hier würden Themen erörtert, die ansonsten von

den öffentlichen Medien dementiert werden oder weltverschwörerisch vieles aufdecken, der wird

schnellstens eines besseren belehrt.

Bei näherem Hinsehen und sich einbringen dort mit Texten, stellt man sehr schnell fest, dass

dem nicht so ist.

Springt man dort nicht bei Zeiten mit, auf ihre hahnebüchene völlig von Ihnen verdrehte

esoterische Schiene auf, bekommt man das sehr schnell zu spüren.

Völlig drehen sie dort am Rad, sobald man sich sozialkritischen Themen in Tachelesform

zuwendet.

Leichtes unterschwelliges " Ausländer raus " geschreie wird man immer dort bei Zeiten

feststellen.

Für mich eine äusserst infarme Plattform!

Leichtes braunes Gedankengut, verpackt in einer esoterischen Tüte, die erst nach einiger Zeit

dort des verweilens im Forum offenbart wird.

Trotz einiger Themen dort, die man in anderen nach der Wahrheit suchenden Foren auch finden

kann, ist die Tendenz dort klar ersichtlich.

Das threads dort, die nicht ihr Gedankengut verfolgen dann gelöscht werden, brauche ich wohl

hier nicht zu erklären.

Fazit:

Erschreckend, Grauenvoll!

Wer dort als newbie nach der Wahrheit sucht, wird schnell gehirngewaschen.
Ein völlig abgedrehter Haufen dort, der alles andere ist, wie er gerne erscheinen möchte.
Kommentar:"'Leicht' braunes Gedankengut - verpackt in die esoterische Tüte"
Es sind nicht alle frei die ihrer Ketten spotten. Namentlich jene nicht, die weiterhin "einfache" Erkkärungen (zu einfache) vor gründlichen Auseinandersetzungen vorziehen.

333 blume aus  frankfurt 
28.Oktober 2004 um 17:59 Uhr
haben sie sich schon mal überlegt
welche religion die richtige sein könnte???
kann ich mir nicht vorstellen!!!Denn abgesehen
mit der Sache mit dem Blut sind die Zeugen, die
einzige Religionsgemeinschaft,von der die meisten
Mitglieder versuchen die Gebote Gottes einzuhalten
und versuchen den Menschen zu helfen. Gehen Mitglieder
anderer Religionen von Haus zu Haus
um den Menschen die Möglichkeit zu bieten, ewig zu leben
und ein liebliches Leben zu führen? Nein, das tun sie nicht! also
würde ich mir ein bisschen besser überlegen, wie sie über die
Zeugen reden....
Kommentar:Wer das "von Haus zu Haus gehen" als entscheidendes Kriterium ansieht; der kann einem leid tun. Siehe dazu beispielsweise:
http://www.manfred-gebhard.de/Schluessel.htm

332 joe aus  bern 
27.Oktober 2004 um 11:06 Uhr
spammy_joe2@gmx.net
Hi,sehr gute Seite. Weiter so!
MfG

331 hans aus  bw 
27.Oktober 2004 um 11:06 Uhr
hans_rules@gmx.net
Hallo, coole page! LG

330 spy aus  null-ebene 
24.Oktober 2004 um 22:11 Uhr
hi, wenn ich mir diese einträge hier so durchlese stellt sich mir die frage ob ihr eure einträge selbst schreibt. ich akzeptiere den glauben auch wenn ich ihn lächerlich finde. das die zeugen jehovas es nötig haben beweißt ja schon allein der gang von tür zu tür was ich im übrigen sehr beläßtigend finde.
ich konnte auch etwas über jo conrad auf dieser seite finde. allerdings muß ich sagen, das der autor der conrad.htm scheinbar nie wirklich ein buch von herrn conrad gelesen hat. ich hab alle 4 gelesen und muß sagen lieber 15EUR für ein buch ausgeben als ein lebenlang in einen "königreichsaal" zu investieren und 3x pro woche den schlips rauszukramen ;)

329 Statistik Man aus  Schweiz 
23.Oktober 2004 um 19:32 Uhr
Stimmt das tatsächlich, dass keiner der 6 Millionen aktiven Zeugen Jehovahs, die in über 200 Ländern von Tür zu Tür gehen, militärdienst leistet? und in den Krieg zieht (inkl. den USA)?!

Und stimmt das auch, dass der Wachtturm simultan (gleichzeitig) in 133 Sprachen!!! übersetzt wird und alle 2 Wochen 25 Millionen Stücke gedruckt werden?
Kommentar:Zum Thema Wehrdienst gibt es eine Reihe von Links. Wer nur an Propagandathesen interessiert ist und gedenkt dies durch eine scheinheilige Frage bestätigt zu bekommen, der wird die sich sicherlich nicht näher ansehen. Wem es jedoch um wirkliche Erkenntnisse dazu geht, der sollte sich schon mal dieser Mühe unterziehen.

http://www.manfred-gebhard.de/Wehrdienstverweigerung.htm
http://www.manfred-gebhard.de/Wehrdienstverweigerung.pdf
http://www.manfred-gebhard.de/19432Erklaerung.htm
http://www.manfred-gebhard.de/19352Wehrdienst.htm
http://www.manfred-gebhard.de/19512Pazifisten.htm
http://www.manfred-gebhard.de/19412Wehrdienst.htm
http://www.manfred-gebhard.de/19162Vergleich.htm

328 Magdalena aus  Salzburg 
20.Oktober 2004 um 07:44 Uhr
eriulan@gmx.at
Hi,
Ich find, dass a großteil von dem was da steht
a ziemlicher Blödsinn is. Vor allem weil sie so tun, als wären Zeugen Jehovas eine hochgefährliche Sekte.
Man sollte nicht vergessen, dass auch die katholische, die evangelische (überhaupt alle Kirchen) als
Sekten angefangen haben.
Abgesehen davon, dass die katholische Kirche auch nur ein Mischmasch von Christentum, Philosophie und
verschidenen Religionen ist.
Zeugen Jehovas sind eine Religionsgemeinschaft, die ihre Mitglieder dazu erzieht, ordentlich zu sein.
Die Kirchen rühmen sich immer, treue Nachfolger Christi zu sein und brechen nach der Reihe alle möglichen Gebote
der Hl. Schrift (die ja ihre Grundlage ist, wie sie selbst sagen). Ich würde eher alle Kirchen als Sekten bezeichnen
als Zeugen Jehovas. Ich war bis ich 10 war katholisch.Jetzt bin ich 18. Ich weiß also wovon ich rede.
Trotzdem ist es nett, dass man diese Seite kommentieren kann.
Kommentar:Wer unterstellt, dass die These, die "Großkirchen" waren prinzipiell besser, hier fortgeschrieben wird, der zeigt nur eines. Das er sich mit dem Inhalt dieser Webseite nicht ernsthaft auseinandergesetzt hat. Sie sind verweltlichter; und darauf basierend auch liberaler, was auch ein positiver Wert sein kann.

327 Peter Dinev aus  Schweiz 
19.Oktober 2004 um 22:20 Uhr
dinev.peter@catv.rol.ch http://www.sigma-alrich.com
Salü Herr Gebhard,

ich finde es schade, daß Sie nicht
mehr unserer Glaubensgemeinschaft
angehören. Nichts desto trotz ist
Ihre Website sehr informativ, ab-
gesehen von einigen Artikeln und
Kommentaren.
Ich wünsche Ihnen weiterhin alles
Gute und möchte Ihnen noch einen
Bibeltext mit auf den Weg geben,
Matthäus 24:13 Wer ... bis zum Ende
ausgeharrt haben wird, (nur) der
wird gerettet werden.
MfG
Peter Dinev

326 isa aus  köln/bonn 
13.Oktober 2004 um 11:54 Uhr
isajonas2003@aol.com http://www.isajonas.com
Hallo! Bin mal wieder auf deine homepage gestossen, und wollte dir noch eine schöne woche wünschen. Herbstliche grüße, sagt isa

325 dezer aus  berlin 
28.September 2004 um 15:47 Uhr
dezer1@web.de http://www.gott-jesus-wahrheit.com
hallo, meine Seite beschäfigt sich mit ähnlichen Themen . Also grösstenteils mit der auslegung der Offenbarung.
Bzw Der entlarvung des Antichristen
http://www.gott-jesus-wahrheit.com
Kommentar:Ein flüchtiger Blick in das offerierte Bildmateral zeigt. Indentisch zum Beispiel mit einer adventistischen Gruppe, die im Berliner Bereich auch im Fernsehsender „Offener Kanal" ihre Werbetrommel rührt.

Ich lege für meine Person Wert auf die Feststellung, dass die Thesen dieser adventistischen Gruppe, nicht meine Thesen sind.

324 Seraphim aus  Schweiz 
26.September 2004 um 16:07 Uhr
unresting@gmx.ch http://seraphim-proudleduck.blogdns.com
Ich finde diese Site sehr speziell!
Gruss Seraphim

323 Marius Kräkel aus  Dünsen/ Deutschland 
22.September 2004 um 13:58 Uhr
Hallo mein Name ist Marius Kräkel und ich besuche die 10 Klasse Realschule in Harpstedt.
Ich muss demnächst ein Referat vortragen über eure Vereinigung und bei dieser Gelegenheit möchte ich sie bitten
mir ein paar Prospekte zukommen zu lassen ich möchte aber darum bitten das ihr keinen Hausbesuch bei mir unternehmt.
Meine Adresse: Marius Kräkel
Birkenweg 7
27243 Dünsen
Ich würde mich sehr darüber freuen und danke auch dafür.
Mit freundlichen Grüßen
Marius Kräkel
Kommentar:Ich weiss nicht, ob der Wunsch so in Erfüllung gehen wird; meine aber, dass man sich auf dieser und andere Webseiten ausreichend sachkundig machen kann. Zum Einstieg empfehle ich erst einmal
http://www.manfred-gebhard.de/Schueleranfrage.htm

322 ..::]Platt - for - you - THE ORIGINAL[::.. aus  Wittmund / Ostfriesland 
13.September 2004 um 18:19 Uhr
platt4u@gmx.de http://www.platt-for-you.de.vu
Hey, hallo, na!!! Bin etwas mit mein Kumpel durchs net gesurft und irgendwie hier gelandet! Echt tolle page!!! >>>RESPEKT

321 Karla Weidinger-Daußmann aus  deutschland 
12.September 2004 um 20:28 Uhr
k.daussmann@web.de
Möchte mehr über Ihre Religion erfahren
Kommentar:Das ist sicherlich auf der Webseite moeglich.
Vergleichsweise empfiehlt sich z. B.
http://www.manfred-gebhard.de/Uebersicht.htm
Oder auch, wem es um "Ein mal eins Kenntnisse" geht:
http://www.manfred-gebhard.de/Schueleranfrage.htm

320 Brian von Nazareth aus  dem Norden 
12.September 2004 um 13:28 Uhr
Vielen Dank für deinen Kommentar.
Damit hast du alle Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet.

mfg Brian von Nazareth

319 Micha aus  irgendwo am Harz 
8.September 2004 um 16:47 Uhr
Hallöle,
ich bin gerade hier auf dieser Homepage gelandet, habe einige Texte gelesen
und möchte nun mal kurz meinen Senf unter die Leserschaft streuen.
Als Sohn von ehemaligen Zeugen, selbst nie getauft jedoch bis zum Alter von ca.
16 Jahren "dabei", habe natürlich so meine Einblicke in diese Glaubensgemeinschaft
gehabt. Das ist nun etwa 25 Jahre her. Meine Eltern, speziell mein Vater, Jehova sei Dank gesagt,
war(en) recht "weltlich" eingestellt und haben mich niemals zu irgendetwas gezwungen zu dem ich
nicht bereit war. Und wer immer das auch bestreiten möchte...es gab sehr schiefe Blicke innerhalb
der "Bruderschaft". Klein Micha war Stein des Anstoßes. Ich weiß noch als die Zeit kam, in der der
Wechsel auf die weiterführende Schule vollzogen werden sollte. Mensch, was wurde uns da von Seiten der
"Ältesten" die Tür eingerannt. Bloß nicht aufs Gymmi hieß es, lieber normale Schule und Festigung im
Glauben, Harmageddon steht vor der Tür. Ehrlich...mir ging der Ar*** auf Grundeis.
Ich weiß das die allermeisten der Zeugen exakt nach dem Handeln was sie predigen. Und ich sage aus tiefstem
Herzen...Hut ab davor. Es sind durch die Bank redliche Leute...jedoch betreiben sie eine Politik der Angst.
Die ihnen jedoch von höherer Instanz vorgegeben wird...schade eigentlich.
Und leider, leider, alle sind gleich, aber einige Brüder sind eben doch einen Hauch gleicher.
Es ist nicht an mir eine Glaubensrichtung zu beurteilen oder sie gar zu verurteilen. Jeder soll und darf nach
seiner Fasson glücklich werden. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen das dort hoch im Himmel, ein so rachsüchtiger
Gott existiert wie er von Seiten der Zeugen dargestellt wird. Es gibt mit Sicherheit eine höhere Macht...aber eine
liebende und vergebende...daran sollten sich die Zeugen orientieren. Und mal ehrlich...nichts ist schlimmer als
wenn Zeugen über Zeugen richten. Da gibt es keine Vergebung. Und wer das bestreitet den lade ich gern mal zu einem
persönlichen Gespräch unter vier Augen ein.
Abschließend bleibt zu sagen...
Ich wünsche allen Menschen einen gnädigen Gott. Einen Gott der Liebe und der Vergebung.
Ihr Zeugen...hört auf mit Angst Schäfchen zu hüten, seht nicht in den "weltlichen" Menschen
einen Wiedersacher sondern einen Bruder. Ein Geschöpf Gottes. Wenn ihr das begreift und
danach handelt, habt ihr wirklich Anspruch auf "Einmaligkeit"...

LG Micha

318 unbekannt aus  unbekannt 
7.September 2004 um 18:05 Uhr
Ich bin's nochmal, Miss Unbekannt.
Ich möchte Dem, der manchmal ein Rückkommentar gibt, ein Lob geben.
Diese Idee finde ich, ist ein totaler Service und möchte euch nochmal mein Lob ausrichten.
Euer Gästebuch finde ich super.
Macht weiter so!
Mit freundlichen grüßen Miss Unbekannt

317 unbekannt aus  Deutschland 
7.September 2004 um 16:25 Uhr
http://www.unbekannt.de
Ich habe vor ein paar Minuten ein Kommentar geschrieben und auch die oberen Felder ausgefüllt und auf Eintragen gedrückt.
Die Meldung war, dieses Kommentar sei erfolgreich abgeschlossen. Ich kann dieses Kommentar nirgends im Gästebuch finden. Woran liegt das jetzt?
Kommentar:Wer seine Eintragungen Minutengenau sofort lesen möchte, hat diese Chance im Forum auf der Webseite. Das Gästebuch ist so eingestellt, dass Neueinträge erst bestätigt werden müssen. Gelegentlich kommen hier schon mal Einträge sachfremder Art an. ***seiten und ähnliches wollten sich hier auch schon mal verwewigen. Letztere Rechnung geht allerdings nicht auf.

316 unbekannt aus  Deutschland 
7.September 2004 um 16:14 Uhr
http://www.unbekannt.de
Hei Zeugen Jehovas,
Ist mal ganz interessant gewesen eure Homepage zu besuchen.

Wir nehmen jetzt Zeugen Jehovas in Religion durch.

Und zur Homepagegestaltung: Die website ist nicht so gut. Etwas kompliziert verwirrend.
Ist das eine website gegen ZJ?
Habe ich zumindest so entnommen.

Ich bin Christin in einer Freikirche.
Meine Mutter hatte eine Freundin, die ZJ war. Sie hat einiges von den ZJ mitbekommen. Sie hat sehr schlechte Erfahrungen gehabt. Kinder wurden gezüchtigt und vergewaltigt.
Ich weiß nur, wenn man durch Züchtigung oder Zwang jemanden zu einer Sekte oder Relgion überzeugen möchte, dass dies IMMER UNRECHT ist. Auch wenn jemand dir durch Angst einjagen, dich zu seiner Sekte oder Religion überzeugen möchte, dann ist es IMMER falsch.
Das finde ich total wichtig zu wissen.
Ich wünsche jedem in seiner Sekte oder Religion glücklich zu sein, denn sonst ist Er in der FALSCHEN!
Und eins, vergesst nie, Gott liebt euch alle. Alle sind Gott gleichviel wert.
Wer sich von Gott abwendet, wird auch seine andere Seite erfahren. Damit ihr ihn nicht auf diese Weise kennen lernt, betet und bittet um Vergebung.
Gott ist mehr Liebe, als ihr euch vorstellen könnt. Wir sind ein Produkt von ihm, wie eine Firma ihre Flaschen herstellt. Kommt niemals auf den Gedanken, euch höher als Gott zustellen. Es ist doch Schwachsinn, wenn sich eine Flasche gegen die Firma erhebt. Es ist unmöglich, weil die Flasche ja nur bestimmte Eigenschaften besitzt und niemals solche, dass sich die Flasche gegen die Firma erheben kann. Dies ist doch hoffentlich einleuchtend, oder?
So ist es auch mit den Menschen.
GOD LOVES YOU!!

315 Willi Wacker aus  Hessenland 
7.September 2004 um 15:06 Uhr
hpsh@gmx.de
Hallo,

ich finde, eine Website verrät viel über den Verfasser. Diese hier ist besonders wirr - ob das Rückschlüsse auf
den Verfasser erlaubt? Vielleicht nicht, aber was mir fehlt ist ein wenig Info über denjenigen, der all dies
hier zusammengetragen hat. Oder ich habe es im Wirrwarr nur nicht gefunden.

Ich habe auch nur ein wenig rumgelesen - richtiges Nachforschen ist hier auch wirklich nicht einfach - zu
durcheinander und unsortiert alles.

Und damit auch ermüdend. Schade eigentlich. Mit ein wenig Struktur könnte man sich leichter ein Bild machen,
was mit dieser Seite erreicht werden soll. So wirkt das alles ziemlich polemisch.

Und noch zu einem Kommentar zu einem Gästebucheintrag: ein Zitat aus 53 ist ja wohl nur noch witzig. Aus diesen
Jahren kann man zitieren woraus man will, klingt alles heute komisch und kaum vorstellbar. Waren halt andere Zeiten.

Und mit Lieschen Müller könnte man einiges auf diesen Seiten vergleichen.

Nix für Ungut.

Willi
Kommentar:Auf eine "Ästethikpreis" hat diese Seite noch nie einen Anspruch erhoben, und den wird sie auch wohl nie bekommen. Getreu dem Motto interessiert hier vorrangig die Geschichte. Dazu gehört mittlereile auch das genannte Jahr 1953. Im übrigen kann man aus den Übersichtsdateien sehr wohl entbehmn (beispielsweise), worum es hier geht.
http://www.manfred-gebhard.de/Uebersicht.htm

314 Brian von Nazareth aus  aus dem Norden 
3.September 2004 um 19:38 Uhr
Hallo Ihr lieben,
schon echt komisch solche Web`s.

Aber ist es nicht so das der Fußballspieler der eine "Rote Karte" bekommen hat dann auf seiner Web`s schreibt das er gar nichts gemacht hat und nur der Schiedsrichter alles falsch interpretiert hat, und überhaupt sind alle schuld und schlecht.
Und wenn er dann seinen Verein verlassen muss weil er die Bedingungen der Vereinsführung, nennen wir es mal "zur Sühnung seiner unfairen Spielweise" nicht akzeptiert weil er evtl. zu stolz ist sich seinen Fehltritt selbst einzugestehen, dann wird er wahrscheinlich auf seiner Web`s noch mehr gegen seinen einst geliebten Verein sein. Erwird sich vielleicht ungerecht behandelt fühlen. Und keiner hat zu ihm gehalten. Außerdem ist ihm schon lange aufgefallen das vieles im Verein nicht richtig ist und dort Methoden herrschen die gar unmenschlich sind. Man könnte dieses wohl noch unendlich fortführen.
Aber hat der Fußballspieler nicht etwas außer acht gelassen? War er es nicht der das Foul begangen hat, ja hat er nicht sogar vorher eine Verwarnung "gelbe Karte" vom Schiedsrichter bekommen. Der Schiedsrichter sagte im freundlich noch: "Spiel bitte nicht unfair". Sicher kann man die Schuld nicht auf den Schiedsrichter schieben, der ihm nur einen guten Rat gab, und am Ende nur noch nach den bestehenden Fußballregeln gehandelt hat. Eigentlich sollte es nur eine "gelb-rote Karte" werden, dann hätte der Fußballspieler nach dem Spieltag wieder mitspielen dürfen weil er sich seiner unfairen Spielweise bewusst war. Aber nein, er musste den Schiedsrichter ja noch als unfairen und parteiischen Deppen bezeichnen. Da kann es nur rot geben, und rot bedeutet nunmal raus, raus für länger aber nicht raus für immer. Aber da ist er dieser Stolz und dieser Zorn und dieser unmut und ärger der in dem Spieler aufsteigt. Er fühlt sich ungerecht behandelt und muß das jedem Reporter und Journalisten sagen: "Die haben mich rausgeschmissen, jetzt werde ich mal alles erzählen dort im Verein los ist. Also, das Training ist viel zu hart und verletzt sich zuleicht. Ebenso wird dort eine Taktik gespielt die nicht gut ist. Diese Taktik ist dümmlich und absurd, so wird das nie was. Und der Trainer hat eigentlich gar nichts zu sagen. Alles wird vom Präsidenten bestimmt. Von ganz oben wird bestimmt wer spielen darf, wer Spielführer ist und wie man richtig spielt. Dabei hat der Präsident doch am wenigsten Ahnung von Fußball. Und das schlimmste ist alle hören darauf und muksen nicht auf. Das sind doch alles zurückgebliebene Duckmäuser. Aber ich habe mir das nicht gefallen lassen, ich bin endlich weg". usw.
Ja, wirklich nun ist er weg und er hat vergessen das die Mannschaft seit Jahren eine der erfolgreichsten ist, viele Tore schießt und sogar schon oft den Fairplaypokal gewonnen hat. Tja, wie gesagt, es ist wohl trotzdem alles falsch und schlecht in diesem Verein gelaufen. Er kann wirklich froh sein das er weg ist der Fußballpieler?!?!?!? Kurze Zeit später hat man nichts mehr von ihm gehört, aber wir können sicher sein das er noch immer alles weis und genau sagen kann wie alles schlimm war in diesem Verein. Und einige Leute hören ihm sogar nach Jahren noch uninteressiert zu.

Es sei noch gesagt das der besagte "miserable Verein" in den nächsten Jahren sogar den Weltpokal gewann. Wie haben die das nur geschafft wo doch alles nur nichtselberdenkende Mitspieler und totalitäre Funktionäre sind???

Denk mal drüber nach.

mfg: Brian von Nazareth
Kommentar:So stellt Lieschen Müller sich die Welt vor!

313 LKH aus  Graz 
28.August 2004 um 10:54 Uhr
lkh@gmx.at
Zu A:
In der Katholischen Kirche gibt es einen Papst, OK, bei den ZJ dafür die leitende Körperschaft.
Wo ist da der große Unterschied?
KH



Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: